Dieser Artikel wird auf der Seite BLOG angezeigt!

Lernen und lernen lassen

Der Schriftsteller Gregor Hens hat in einer Berliner Notunterkunft für Flüchtlinge Deutsch unterrichtet. Wie er dabei selber viel lernte, erzählt er in seinem Bericht.

Wohnen im Klassenzimmer: Die Luise-und-Wilhelm-Teske-Schule in Berlin diente Flüchtlingen vorübergehend als Notunterkunft.

Als ich zum ersten Mal die Notunterkunft in meinem Viertel besuchte, entdeckte ich an einer Wand im Erdgeschoss eine bis zu den Rändern vollgeschriebene Kreidetafel: «Willkommen», stand in schönster Lehrerschrift darauf, «Hallo», «Mein Name ist . . .», «Wie heissen Sie?» – und darunter, auf Kinderaugenhöhe, Namen in unbeholfenen, bunten Grossbuchstaben: AHMED, FATIMAH, MIKAEL.

Es waren die Spuren des improvisierten Deutschunterrichts, den Freiwillige – darunter eine sehr engagierte Oberstufenschülerin – in den ersten Tagen nach der Eröffnung der Unterkunft organisiert hatten. Wenig später, als ich die alten, hohen Klassenzimmer entdeckte, fühlte ich mich wie ein Archäologe, der das Pompeji seiner eigenen Kindheit ausgräbt: die Materialschränke und Kartenständer, die Schulatlanten, die schmutzigen Tafelschwämme und das Eimerchen . . . Alles war noch an seinem Platz. An der Wand klebten die mit Buntstift illustrierten Buchstaben des Alphabets, von A wie Apfel bis Z wie Zelt. Selbst der Geruch aus Schülerschweiss und Kreidestaub, den ich – da ich selbst nie an einer Schule unterrichtet habe – mit meiner eigenen Kindheit assoziiere, hing noch in der Luft. Weiterlesen

Stimmungsmache gegen Migranten: Lust am Untergang

Die Gegner von Merkels Flüchtlingspolitik tun so, als stünde das Land vor dem Zusammenbruch. Sie haben ein Klima geschaffen, in dem selbst drastische Verschärfungen des Asylrechts schulterzuckend hingenommen werden.

Es ist still geworden um Sumte. Im Herbst interessierten sich Journalisten aus aller Welt für das 100-Einwohner-Dorf in Niedersachsen, das 1000 Flüchtlinge aufnehmen sollte. Die “New York Times” schickte einen Reporter. Inzwischen ist die Hälfte der Migranten in Sumte eingetroffen, doch die Dorfbewohner reagieren, anders als von Flüchtlingsgegnern prophezeit, entspannt. “Wir arbeiten alles gut ab”, sagte Bürgermeisterin Grit Richter in einem Zeitungsinterview.

Mehr auf Spiegel.de

Aus ZDF heuteplus
Ein syrischer Flüchtling kocht Obdachlosen in Berlin warmes Essen.

Ein syrischer Flüchtling kocht Obdachlosen in Berlin warmes Essen. Alex Assali bezahlt die Zutaten von seinen 350 Euro Asylgeld. (Richtigstellung der Redaktion, vorher: 450 Euro). Den Obdachlosen will er einen Weg aus der Dunkelheit zeigen. Die Berliner sind sprachlos:

Ein syrischer Flüchtling kocht Obdachlosen in Berlin warmes Essen. Alex Assali bezahlt die Zutaten von seinen 350 Euro Asylgeld. (Richtigstellung der Redaktion, vorher: 450 Euro). Den Obdachlosen will er einen Weg aus der Dunkelheit zeigen. Die Berliner sind sprachlos:

Posted by ZDF heuteplus on Montag, 30. November 2015

Aus Zeit im Bild
Flüchtlinge helfen: Zahlreiche Gemeinden in Vorarlberg haben Flüchtlinge für gemeinnützige Tätigkeiten engagiert.

Flüchtlinge helfen: Zahlreiche Gemeinden in Vorarlberg haben Flüchtlinge für gemeinnützige Tätigkeiten engagiert. Die Asylwerber helfen aus – und können so ihre Zeit sinnvoll gestalten. Zu Besuch in den Gemeinden Zwischenwasser und Alberschwende:

Flüchtlinge helfen: Zahlreiche Gemeinden in Vorarlberg haben Flüchtlinge für gemeinnützige Tätigkeiten engagiert. Die Asylwerber helfen aus – und können so ihre Zeit sinnvoll gestalten. Zu Besuch in den Gemeinden Zwischenwasser und Alberschwende:

Posted by Zeit im Bild on Mittwoch, 9. Dezember 2015

Einladung zur Pressekonferenz am 06.11.2015 in München

Vorstellung der kostenlosen Sprachlern-App für Flüchtlingskinder und Migranten

Das in Österreich mit einer Pressekonferenz der Bundesministerin für Bildung und Frauen erfolgreich gestartete Leuchtturmprojekt phase6 hallo-App Europa im Rahmen der Initiative Vision Education (visioneducation.net) kann dank des Lead-Sponsors Brose nach Deutschland ausgeweitet und vorangetrieben werden.
Weiterlesen