Deutsch für Flüchtlinge: Hueber hilft!

Der Hueber-Verlag, Weltmarktführer für Deutsch als Fremdsprache, unterstützt ehrenamtlich Unterrichtende und Flüchtlinge – bald auch mit erster kostenloser „Hallo-App“

München – Schnell die ersten Schritte in der deutschen Sprache tun! Das ist für Flüchtlinge und Asylsuchende einer der wichtigsten Bausteine für eine gelungene Integration. Die „Hallo-App“ bringt die wichtigsten Wörter der deutschen Sprache, aber auch viele Beispielsätze auf das Handy und hilft so Flüchtlingen und Migranten in kürzester Zeit eine sprachliche Brücke zu bauen. Hueber, Weltmarktführer für Deutsch als Fremdsprache, entwickelt die „Hallo-App“ bis zum Jahresende gemeinsam mit Phase 6, Deutschlands führendem Vokabeltrainer. Für das Projekt werden bereits erfolgreich Sponsoren gesucht, die diese App Flüchtlingen kostenlos zur Verfügung stellen.

Hilfe auf allen Kanälen
„Der Hueber Verlag hat 60 Jahre Erfahrung bei der Vermittlung der deutschen Sprache. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir ehrenamtlich Unterrichtende, Flüchtlinge und Migranten auf allen uns zur Verfügung stehenden Kanälen unterstützen“, sagt Verlegerin Michaela Hueber. Bereits jetzt unterstützt Hueber unter dem Motto „Erste Hilfe Deutsch“ die vielen ehrenamtlich Unterrichtenden. Damit sie in der Fülle der Lehr- und Lernmittel das Richtige finden, hat der Hueber Verlag praxiserprobte und beliebte Unterrichtsmaterialien in zielgruppengerechten Broschüren zusammengestellt und bietet zusätzlich eine kostenlose Broschüre mit Praxistipps für einen erfolgreichen Deutschunterricht.

Erste Hilfe Deutsch“ lautet auch das Motto der neuen Kampagne von Hueber im Internet. Unter www.hueber.de/erste-hilfe-deutsch finden Unterrichtende in Deutschland, Österreich und der Schweiz kostenlose Kopiervorlagen, kostenlose Lehrerhandreichungen und Wortlisten in Arabisch, Englisch, Farsi und Französisch – passend zum renommierten Lehrwerk „Erste Schritte plus – Vorkurs“. „Wir informieren fortlaufend unsere Kunden, wie Volkshochschulen, Hochschulen, andere Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Lehrkräfte an Primar-, Sekundar- und berufsbildenden Schulen sowie ehrenamtlich Unterrichtende über unser Angebot“, so die Vertriebs- und Marketingleiterin von Hueber, Sylvia Tobias.

Besonders wichtig für noch wenig erfahrene Ehrenamtliche: Zum Jahresende erscheint ein neues Produkt mit dem Titel „Erste Hilfe Deutsch“, das zum Selbstkostenpreis von € 5,99 abgegeben wird. Abwechslungsreich und farbenfroh präsentiert sich dann der ideale Einstieg in die deutsche Sprache.

Kooperation mit dem Buchhandel
Hueber bezieht selbstverständlich auch seinen wichtigsten Partner, den Buchhandel, in diese Aktionen ein. Mit interessierten Buchhandlungen wurde die Kampagne „Willkommen in Deutschland“ gestartet. „Wir werben auf Bussen und Straßenbahnen, gestalten eigens Plakate in U- und S-Bahnen, bedienen Fahrgastfernsehen in Straßen- und U-Bahnen, bekleben Litfaßsäulen und Großflächen oder werben mit Bannern an Hausfassaden“, sagt Sylvia Tobias. Aber auch weitere gemeinsame Wege werden beschritten. So finden jetzt auch in Buchhandlungen Workshops und Trainings für ehrenamtlich Unterrichtende statt. Hueber kooperiert auf demselben Gebiet bereits erfolgreich mit Einrichtungen der Erwachsenenbildung.

„Wir rufen für das drängende Vorhaben der Flüchtlingsintegration unser volles Potential ab“, sagt Michaela Hueber, „und freuen uns sehr über den enormen Zuspruch zu unserem Projekt „Erste Hilfe Deutsch. Es tut gut, gemeinsam mit unseren Partnern Gutes zu tun“.

Quellenangabe:

Pressemitteilung vom 28.09.2015